So geht`s weiter:

Samstag, 27. August 2016

Hechtival

"Hechtival 2016"

Hechtival? Echt?
Ja – auf jeden Fall: das Ostkreuz mit der irren Bühne des Sabotage/ TBA wandert knapp 268 Meter Richtung Nordosten in den Park an der St. Pauli-Kirche (unterhalb des AZ Conni).

Warum denn das?
Die Antwort ist einfach: mehr Platz. Dort kann die Bühne größer werden, es finden weitaus mehr Leute Platz zum Abgehen, Abhängen und abchillen. Dort kann der Traum vom Hechtfest-Festival wahr werden und die Dekoteams können ihre verrückten Ideen besser realisieren. Und vor allem gibt es genügend Platz für die Lasershow.

Lasershow?
Ja: und damit ist nicht ein Laser gemeint, der von der Bühne rumflackert und schön anzusehen ist, sondern vielmehr eine Show unter Verwendung von waffenscheinpflichtigen Laserkanonen, mit denen das Team aus erfahrenen Lichtkünstlern dreidimensionale Formen in den Nachthimmel zaubert. Während des Hechtivals wird der gesamte Flugverkehr über dem Areal eingestellt und auch die ISS wird angefunkt und gebeten, sich so zu drehen, dass sie keinen Schaden nimmt.
Normalerweise sind Lasershows dieser Größenordnung nur auf gigantisch großen Festivals und Stadion-Shows zu sehen, doch wir haben es geschafft, die Macher zu überzeugen, ihre Lichtkunst zum erstem Mal auf einem (noch kleinen) Festival in der Stadt zu zeigen.

Was passiert auf der Bühne?
Das Hechtival beginnt am Freitag mit Jekyll&Hyde, Taliso und CASIO und steht ganz im Zeichen der geraden Beats: also Techno, House und Artverwandtes. Der Samstag beschäftigt sich mit den gebrochenen Beats wie Swing, LindyHop (wobei gezeigt wird, wie man dazu tanzen kann), Bassmusik und Drum`nBass bevor es dann zum großen Finale am Sonntag um "Jamaican Flavour" geht: also Reggae, Dub und eine Prise HipHop.

----- Fr. 26.08. --- House/ Techno ---

- Jekyll&Hyde (Telekollegen)
- Hans Pinkler (Syn.thie.Verrückt)
- CASIO (TBA-Club/ Pangaea/Motion)

----- Sa 27.08. ---SlowHouse/ Disco/ Swing/ Bassmusik/ DnB ---

- Rainer&Rolf (Syn.thie.Verrückt) (bis 16:00)
- Swing & Swingtanz-Workshop (16:00 - 18:00)
- maltin worf (18:00 - 19:00)
- Motin (19:00 - 20:00)
- SuBMeaninG (20:00 - 22:00)
- DEV:ILL (Danger Movement) (ab 22:00)

----- So. 28.08. -- Dub/ Reggae/ bass-driven obscurities ----

- Roots & Culture Sound (SubSound Rockaz/ Dresden)
- Lino Di Fyah (Jamaica In The Jungle/ Burgos/ ESP)
- DD_Dubster (BBE - Bonafide Booking & Events/ DubBrunch/ Dresden)
- Conscious Youth (Dresden)
- Neustädter Harz_LIVE (Dresden)
- T-Jah (Dubwiseradio/e-o-t-f-collective)
- Selecta Ohrwo (Vibes Promotion/ Raggakings)

Housemusic To Help

Liebe Gäste

Das Team um den "Mission Lifeline e.V." bittet um Eure Hilfe.
Der aus dem Dresden-Balkan-Konvoi entstandene Verein hat sich der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer verschrieben. So soll das ehemalige Expeditionsschiff "FOX" zum Rettungsschiff umfunktioniert werden um damit Menschen vor einem Ertrinkungstod zu bewahren.
Wir haben die Helden der Dresdner House-Szene um Hilfe gebeten und ein grandioses Lineup für Euch zusammen gestellt.
Jeder der DJs spielt an diesem Abend natürlich für die gute Sache und der gesamte Einlass kommt dem Projekt zugute.

Die Teller drehen für Euch an diesem besonderen Abend:

Break SL (Uncanny Valley)
Spunky (JUS' DANCE)
Steven Cock (Avida / made of CONCRETE)
Moritz Schlieb (Children Of The Drum)
Marcel Koar (Children of the Drum)
Eros Miguel (Button Beats)

Feiert mit uns und für eine wichtige und richtige Sache.

Wann: 27.08.2016
Wer: Siehe oben!
Wo: TBA-Club / Schlesischer Platz 1
Wie viel: 6 €
Was: House Music

Sonntag, 28. August 2016

Hechtival

"Hechtival 2016"

Hechtival? Echt?
Ja – auf jeden Fall: das Ostkreuz mit der irren Bühne des Sabotage/ TBA wandert knapp 268 Meter Richtung Nordosten in den Park an der St. Pauli-Kirche (unterhalb des AZ Conni).

Warum denn das?
Die Antwort ist einfach: mehr Platz. Dort kann die Bühne größer werden, es finden weitaus mehr Leute Platz zum Abgehen, Abhängen und abchillen. Dort kann der Traum vom Hechtfest-Festival wahr werden und die Dekoteams können ihre verrückten Ideen besser realisieren. Und vor allem gibt es genügend Platz für die Lasershow.

Lasershow?
Ja: und damit ist nicht ein Laser gemeint, der von der Bühne rumflackert und schön anzusehen ist, sondern vielmehr eine Show unter Verwendung von waffenscheinpflichtigen Laserkanonen, mit denen das Team aus erfahrenen Lichtkünstlern dreidimensionale Formen in den Nachthimmel zaubert. Während des Hechtivals wird der gesamte Flugverkehr über dem Areal eingestellt und auch die ISS wird angefunkt und gebeten, sich so zu drehen, dass sie keinen Schaden nimmt.
Normalerweise sind Lasershows dieser Größenordnung nur auf gigantisch großen Festivals und Stadion-Shows zu sehen, doch wir haben es geschafft, die Macher zu überzeugen, ihre Lichtkunst zum erstem Mal auf einem (noch kleinen) Festival in der Stadt zu zeigen.

Was passiert auf der Bühne?
Das Hechtival beginnt am Freitag mit Jekyll&Hyde, Taliso und CASIO und steht ganz im Zeichen der geraden Beats: also Techno, House und Artverwandtes. Der Samstag beschäftigt sich mit den gebrochenen Beats wie Swing, LindyHop (wobei gezeigt wird, wie man dazu tanzen kann), Bassmusik und Drum`nBass bevor es dann zum großen Finale am Sonntag um "Jamaican Flavour" geht: also Reggae, Dub und eine Prise HipHop.

----- Fr. 26.08. --- House/ Techno ---

- Jekyll&Hyde (Telekollegen)
- Hans Pinkler (Syn.thie.Verrückt)
- CASIO (TBA-Club/ Pangaea/Motion)

----- Sa 27.08. ---SlowHouse/ Disco/ Swing/ Bassmusik/ DnB ---

- Rainer&Rolf (Syn.thie.Verrückt) (bis 16:00)
- Swing & Swingtanz-Workshop (16:00 - 18:00)
- maltin worf (18:00 - 19:00)
- Motin (19:00 - 20:00)
- SuBMeaninG (20:00 - 22:00)
- DEV:ILL (Danger Movement) (ab 22:00)

----- So. 28.08. -- Dub/ Reggae/ bass-driven obscurities ----

- Roots & Culture Sound (SubSound Rockaz/ Dresden)
- Lino Di Fyah (Jamaica In The Jungle/ Burgos/ ESP)
- DD_Dubster (BBE - Bonafide Booking & Events/ DubBrunch/ Dresden)
- Conscious Youth (Dresden)
- Neustädter Harz_LIVE (Dresden)
- T-Jah (Dubwiseradio/e-o-t-f-collective)
- Selecta Ohrwo (Vibes Promotion/ Raggakings)